Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Umfrage: Hälfte der US-Amerikaner sehen Kamala Harris als unqualifiziert für das Präsidentenamt

Umfrage: Hälfte der US-Amerikaner sehen Kamala Harris als unqualifiziert für das Präsidentenamt

Archivmeldung vom 27.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kamala Harris (2021)
Kamala Harris (2021)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Laut einer aktuellen Umfrage sind 60 Prozent der US-Wähler der Meinung, dass Vizepräsidentin Kamala Harris für die Rolle der Präsidentin unqualifiziert ist. Auch fast jeder fünfte Demokrat hält die Politikerin an der Seite Joe Bidens als Staatschefin für ungeeignet. Dies berichtet das Magazin "RT Deutsch".

Weiter berichtet RT Deutsch: "Eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Rasmussen Reports zeigt, dass 41 Prozent der US-Wähler Kamala Harris als "überhaupt nicht qualifiziert" für das Präsidentenamt sehen. Weitere neun Prozent sind der Ansicht, sie sei "nicht sehr qualifiziert". Die negative Wahrnehmung von Harris als mögliche Präsidentin ist besonders stark unter den Republikanern vertreten, von denen 74 Prozent der Meinung sind, sie sei für das Amt unqualifiziert. Aber auch 48 Prozent der Unabhängigen sind der Ansicht, Harris sei "überhaupt nicht qualifiziert", weitere 12 Prozent sehen sie als "nicht sehr qualifiziert".

"How qualified is Kamala Harris to assume the responsibilities of the presidency?"1000 National Likely VotersNot Very(NV) + Not At All(NAA) = Not QualifiedDemocrats: NV 5% + NAA 13% = 18%Unaffiliated: 12% + 48% = 60% 👈Republicans: 10% + 64% = 74%All Voters: 9% + 41% = 50% https://t.co/Twf6RYTdMh — Rasmussen Reports (@Rasmussen_Poll) April 26, 2021

Unter den Demokraten bezeichnen 18 Prozent Harris als unqualifiziert, darunter 15 Prozent, die sie als "überhaupt nicht qualifiziert" sehen. Harris hatte bei den Vorwahlen der Demokraten für die Präsidentschaftskandidatur 2020 schlecht abgeschnitten, sogar in ihrem Heimatstaat Kalifornien, obwohl sie die von den Mainstream-Medien bevorzugte Kandidatin war. Nachdem Biden von seiner Partei für das Präsidentenamt nominiert worden war, wählte er die damalige Senatorin Harris als seine Vertreterin. Sie ist die erste schwarze US-Amerikanerin und die erste Frau mit Wurzeln in Südostasien in dieser Position.

Die Umfrage mit 1.000 Teilnehmern wurde am 19. und 20. April durchgeführt. Die Zahlen sind besonders relevant, da viele US-Bürger Zweifel haben, dass Joe Biden seine vierjährige Amtszeit abschließen wird. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Rasmussen vom vergangenen August zeigte, dass 59 Prozent der Wähler nicht erwarteten, dass Biden seine Amtszeit zu Ende bringen wird.

Eine weitere Umfrage vom März zeigte, dass die US-Amerikaner darüber gespalten sind, ob Biden derzeit das Sagen hat und wichtige Entscheidungen in seinem Amt trifft.

Obwohl Biden mit 78 Jahren der älteste Präsident in der Geschichte der Vereinigten Staaten ist, erklärte er im März Journalisten, er wolle im Jahr 2024 zur Wiederwahl antreten. Eine zweite Amtszeit würde bis zum Jahr 2028 laufen; Biden wird dann 86 Jahre alt sein. Auf die Frage, ob er erneut mit seiner Stellvertreterin Kamala Harris als Vize-Kandidatin antreten wolle, sagte Biden, dies sei zu erwarten. "Sie ist eine großartige Partnerin", so der US-Präsident.


Quelle: RT Deutsch

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rechen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige