Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Smolensk: Alle 96 Opfer des Flugzeugabsturzes identifiziert

Smolensk: Alle 96 Opfer des Flugzeugabsturzes identifiziert

Archivmeldung vom 22.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nach dem Flugzeugabsturz im russischen Smolensk sind nun alle 96 Todesopfer identifiziert worden. Informationen des russischen Gesundheitsministeriums zufolge wurden zur Identifizierung der Leichen aufwendige DNA-Analysen durchgeführt.

Die Maschine des Typs Tupolew 154 war am 11. April dieses Jahres beim Landeanflug auf Smolensk abgestürzt. Unter den Opfern befanden sich neben dem polnischen Präsidenten Lech Kaczyński und seiner Frau auch hochrangige Mitglieder des Militärs. Kaczyński war mit seiner Delegation auf dem Weg zu einer Gedenkfeier im russischen Katyn gewesen. Politiker auf der ganzen Welt äußerten ihr Mitgefühl.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte akelei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige