Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zivilgesellschaftliche Kammer der LVR ruft Staatschef zur unverzüglichen Durchführung des Referendums über Beitritt zu Russland auf

Zivilgesellschaftliche Kammer der LVR ruft Staatschef zur unverzüglichen Durchführung des Referendums über Beitritt zu Russland auf

Archivmeldung vom 19.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe (Symbolbild)
Wahl, Wahlurne, Stimmabgabe (Symbolbild)

Bild: Gabi Eder / pixelio.de

Die Zivilgesellschaftliche Kammer der Lugansker Volksrepublik hat sich an den Staatschef Leonid Pasetschnik und den Volksrat der Republik mit dem Aufruf gewandt, das Referendum über den Beitritt zu Russland unverzüglich durchzuführen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti meldete, betonte die Behörde, dass diese Maßnahme nicht nur die historische Gerechtigkeit wiederherstellen, sondern auch die Sicherheit des Territoriums der Republik gewährleisten werde. Die Kiewer Nationalisten hätten alle roten Linien überschritten, doch hätten ihre Provokationen die Bevölkerung nur stärker zusammengeschweißt, weswegen die Unterstützung der Bewohner der LVR für das Referendum sicher sei.

Das Oberhaupt der Gesellschaftlichen Kammer der LVR Alexei Karjakin erklärte in einer Sendung des Fernsehkanals Rossija-24 mit Bezugnahme auf die Initiative:

"Die Menschen haben alle die gleiche Frage: Wann findet das Referendum statt? Die Menschen machen sich Sorgen um die laufenden Ereignisse, um Artilleriebeschuss, und sie glauben, dass nach dem Referendum die Stabilität einkehren wird."

Karjakin äußerte des Weiteren die Hoffnung, dass eine Antwort des Staatschefs der LVR Leonid Pasetschnik in nächster Zeit eintreffen werde. Dabei räumte er ein, dass das Referendum keine "Angelegenheit für einen Tag" sei, weswegen ein konkretes Datum für die Durchführung noch nicht genannt werden könne."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blasig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige