Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas mahnt zu Einbindung Moskaus bei internationalen Themen

Maas mahnt zu Einbindung Moskaus bei internationalen Themen

Archivmeldung vom 11.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Heiko Maas (2019)
Heiko Maas (2019)

Foto: MSC / Barth
Lizenz: CC BY 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Außenminister Heiko Maas (SPD) will bei seiner ersten Russland-Reise seit Beginn der Coronakrise mehrere strittige Themen ansprechen. "Dass wir nicht zuletzt wegen des Mordes im Berliner Tiergarten, den der Generalbundesanwalt staatlichen russischen Stellen zuschreibt, im vergangenen Jahr in schwieriges Fahrwasser geraten sind, ist kein Geheimnis", sagte der SPD-Politiker am Dienstag vor seiner Abreise.

Das deutsch-russische Verhältnis sei aber zu wichtig, um es sich selbst zu überlassen. Nur unter Einbindung Moskaus könnten bei wichtigen internationalen Themen Ergebnisse erzielt werden, die auch Bestand hätten, so Maas. Das betreffe die Lage in der Ostukraine, in Libyen und in Syrien gleichermaßen. Auch in der Rüstungskontrolle komme dem russischen Verhalten eine Schlüsselrolle zu. "Wir möchten, dass Russland dieser Verantwortung gerecht wird", sagte der Außenminister.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Demo Berlin 29.8.2020
Corona-Demo in Berlin von Polizei offiziell beendet
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte genau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige