Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Falschbericht über Missbrauchsskandal: BBC-Chef tritt zurück

Falschbericht über Missbrauchsskandal: BBC-Chef tritt zurück

Archivmeldung vom 12.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BBC Television Centre in London
BBC Television Centre in London

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Generaldirektor der BBC, George Entwistle, ist von seinem Posten zurückgetreten und hat damit die Verantwortung für einen TV-Bericht übernommen, in dem Kindesmissbrauchsvorwürfe gegen einen britischen Politiker erhoben wurden, die sich im Nachgang als falsch erwiesen hatten.

"Ich habe mich dazu entschieden, dass ein Rücktritt die angemessene Reaktion ist", erklärte Entwistle am Samstagabend in London. Zuvor war ein BBC-Bericht in der Fernsehsendung "Newsnight" ausgestrahlt worden, in dem Kindesmissbrauchsvorwürfe gegenüber dem früheren Politiker Alistair McAlpine erhoben wurden, die sich im Nachhinein als falsch erwiesen. Der Bericht hätte niemals gezeigt werden dürfen, sagte Entwistle, der den Posten des BBC-Generaldirektors erst vor zwei Monaten übernommen hatte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lader in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige