Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Impfpflicht gegen Corona befürwortet von steirischem Landeshauptmann

Impfpflicht gegen Corona befürwortet von steirischem Landeshauptmann

Archivmeldung vom 14.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Verabreichung eines möglichen COVID-19-Impfstoffs an eine Freiwillige im Rahmen einer Studie in Indonesien
Verabreichung eines möglichen COVID-19-Impfstoffs an eine Freiwillige im Rahmen einer Studie in Indonesien

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat sich für eine Impfflicht gegen Coronavirus sowie eine Maskenpflicht im Freien ausgesprochen. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Wie Schützenhöfer am Sonntag gegenüber dem Sender ORF Steiermark sagte, wolle er über beide Fragen ab Montag beraten.

„Ich habe am Montag meinen engeren Stab, gemeinsam mit dem Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang beieinander, um das zu besprechen. Ja, es gibt auch freie Plätze und Straßenzüge usw., wo es sinnvoll scheint, und was sinnvoll ist, soll man machen. Die Steiermark ist ein großes Land, in einer Fläche wird man das nicht brauchen, aber bei großen Menschenansammlungen wird sich niemand wehtun, wenn er die Maske tragen muss, auch im Freien“, wird Schützenhöfer von österreichischen Medien zitiert.

Auch eine Impfpflicht gegen Coronavirus müsse man laut Schützenhöfer in Erwägung ziehen.

„Ich wäre für eine Impfpflicht im nächsten Jahr. Wenn es um die Gesundheit geht, sag ich immer: die Gesundheit ist nicht alles. Aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Und wenn die Vorrang hat, dann muss man manche zum Glück zwingen. Wenn die Ärzte übereinstimmend sagen, diese Impfung hat keine Nachwirkung, diese Impfung ist sinnvoll“, betonte der steierische Landeshauptmann.

Allerdings stießen Schützenhöfers Worte auf heftige Kritik seitens der FPÖ. Wie der Bundesparteiobmann Norbert Hofer mitteilte, sei eine Impfung kein Glücksspiel, sondern ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit eines Menschen. Darum müsse jeder Einzelne für sich selbst entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht.

Auch der Grazer Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer (KPÖ) übte Kritik am Vorstoß des Landeshauptmanns. Seiner Ansicht nach werde die Corona-Impfung den Durchbruch im Kampf gegen die Pandemie bringen. Allerdings sei die Diskussion über eine mögliche Impfpflicht „Wasser auf die Mühlen der radikalen Impfgegner“.

Corona-Lage in Österreich und weltweit

Nach jüngsten Angaben der Johns-Hopkins-Universität (JHU) beträgt die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle mehr als 71,7 Millionen weltweit. Bislang sind 1,6 Millionen Corona-Patienten gestorben.

In Österreich wurden der JHU zufolge bisher insgesamt 322.463 Corona-Infizierte bis Montagmitternacht registriert. 4473 Patienten starben an der durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelösten Lungenerkrankung."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dekade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige