Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bofinger hält weiteres Sparprogramm in Italien für überflüssig

Bofinger hält weiteres Sparprogramm in Italien für überflüssig

Archivmeldung vom 18.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge der Italienischen Republik
Flagge der Italienischen Republik

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hält zusätzliche Sparanstrengungen in Italien für überflüssig. "Es ist eine Illusion zu glauben, dass solche Länder aus der Krise heraus kommen, wenn ein Sparprogramm das andere jagt", sagte Bofinger der "Saarbrücker Zeitung".

Italien stehe gar nicht schlecht da. "Wenn man die Zinsen abzieht, hat es sogar Haushaltsüberschüsse. Und es verfügt schon über Programme für eine deutliche Reduzierung des Defizits", erläuterte Bofinger. Alles darüber hinaus werde die Konjunktur erst recht abwürgen. "Wenn so etwas trotzdem kommt, dann zeigt das nur, wie die Staaten von den Märkten getrieben sind", sagte Bofinger.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reinen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige