Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Tschechiens Präsident in Krankenhaus eingeliefert

Tschechiens Präsident in Krankenhaus eingeliefert

Archivmeldung vom 11.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Milos Zeman mit dem israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin (2018)
Milos Zeman mit dem israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin (2018)

Foto: Mark Neyman / Government Press Office (Israel)
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der tschechische Präsident Milos Zeman ist am Sonntag in ein Prager Krankenhaus eingeliefert worden. Das teilte sein Büro mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Die Einweisung sei auf Empfehlung seines behandelnden Arztes erfolgt. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt. Die Krankenhauseinweisung kommt einen Tag nach der Parlamentswahl zu einer brisanten Zeit. Als Präsident muss Zeman dem Parlament einen Kandidaten für das Amt des Regierungschefs vorschlagen.

Bei der Wahl hatte das Mitte-rechts-Bündnis "Spolu" überraschend die meisten Stimmen geholt. Die Partei ANO des amtierenden Ministerpräsidenten Andrej Babis kam knapp dahinter nur auf den zweiten Platz. Zeman gilt als Verbündeter von Babis. Er hatte schon Monate vor der Wahl angekündigt, nur einen Parteichef für den Regierungsauftrag in Erwägung zu ziehen, aber nicht den Chef eines Parteienbündnisses. Demnach hofft Babis, sich trotz der Wahlniederlage doch noch an der Macht halten zu können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gatter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige