Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Pistorius will minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland holen

Pistorius will minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland holen

Archivmeldung vom 17.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Boris Pistorius (2016)
Boris Pistorius (2016)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) will minderjährige Flüchtlinge und Migranten aus Griechenland holen und fordert dafür grünes Licht von der Bundesregierung. "Ich fordere deshalb in Anbetracht des Winters meine Kollegen und den Bund auf, jetzt schnell und unbürokratisch zu helfen", sagte Pistorius der Wochenzeitung "Die Zeit".

Man könne nicht auf die große europäische Lösung warten, "denn sie wird absehbar nicht kommen". Angesichts der humanitären Notlage im überfüllten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos müsse vor allem den mehr als tausend unbegleiteten Kindern und Jugendlichen dringend geholfen werden.

"Wir können nicht der ganzen Welt helfen. Aber hier geht es darum, eine humanitäre Katastrophe inmitten der EU wenigstens abzumildern", sagte Pistorius der "Zeit". Pistorius war im November zu Besuch in Moria gewesen, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. Im Dezember hatte er sich in zwei Briefen an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) gewandt. Darin schrieb er, er halte eine "sehr kurzfristig greifende Hilfsmaßnahme aus humanitären Gründen für dringend geboten, ja für unerlässlich!" Auch der Innenminister von Thüringen und der Innensenator von Berlin hatten die Briefe unterzeichnet. Sie bieten darin ihre Hilfe bei der Unterbringung der Jugendlichen an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ticken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige