Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin: Russland wird gezwungen, auf US-Dollar zu verzichten

Putin: Russland wird gezwungen, auf US-Dollar zu verzichten

Archivmeldung vom 28.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wladimir Putin (2018)
Wladimir Putin (2018)

Von Пресс-служба Президента Российской Федерации - Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei: Vladimir Putin and Nikol Pashinyan (2018-05-14) 02.jpg, CC-BY 4.0, Link

Russland sieht sich gezwungen, auf den US-Dollar zu verzichten. Aber Russland werde das nicht von heute auf morgen tun, um sich selber nicht zu schaden, erklärte Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in Moskau auf dem von der Investmentbank VTB Capital organisierten Forum „Russia calling!“

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt weiter: "„Wir haben kein Ziel, die US-Währung aufzugeben… Der Dollar selbst kehrt uns den Rücken. Diejenigen, die entsprechende Beschlüsse fassen, schießen sich selbst nicht ins Bein, sondern vielmehr etwas höher“, fuhr der Präsident fort.

„Denn eine solche Instabilität bei Verrechnungen im US-Dollar zwingt mehrere Wirtschaften der Welt zur Suche nach alternativen Reservewährungen und zur Schaffung von Verrechnungssystemen, die nicht mehr auf den US-Dollar angewiesen sein würden“, sagte Putin.

Ihm zufolge arbeitet Russland mit seinen wichtigsten Handelspartnern an der Schaffung solcher Systeme. Diese sollten vom internationalen System des Interbankenverkehrs SWIFT unabhängig sein, sagte der Präsident.

SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) ist eine 1973 gegründete in Belgien ansässige Organisation, die den Nachrichten- und Transaktionsverkehr von mehr als 10.000 Banken in rund 200 Ländern über sichere Telekommunikationsnetze standardisiert. SWIFT ist eine Genossenschaft im Besitz der Banken und dem EU-Recht unterworfen.

Im Oktober 2014 hatte SWIFT auf einen starken Druck vonseiten mehrerer Länder hingewiesen, die auf den Einstieg des Systems in Sanktionen gegen Russland bestehen. Die Organisation will aber nicht nachgeben."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige