Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Dalli-Affäre: EU-Parlamentspräsident verlangt Aufklärung

Dalli-Affäre: EU-Parlamentspräsident verlangt Aufklärung

Archivmeldung vom 27.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
John Dalli / Bild: bundesregierung.de
John Dalli / Bild: bundesregierung.de

Die Affäre um den Rücktritt des maltesischen EU-Gesundheitskommissars John Dalli spitzt sich zu. Das Europäische Parlament verlangt von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, den Fall umfassend aufzuklären.

Die Kommission solle "zusätzliche und umfassende Informationen zu allen diesen Rücktritt betreffenden Umständen" vorlegen, forderte Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) in einem Schreiben, das der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) vorliegt.

Schulz verlangte außerdem "angemessenen Zugriff" auf den Abschlussbericht des EU-Betrugsbekämpfungsamts Olaf. Es war im Mai nach einer Beschwerde des schwedischen Tabakkonzerns Swedish Match tätig geworden und hatte zur Monatsmitte Barroso den Bericht übermittelt.

In einem gesonderten Schreiben an die Kommission hat der Ausschuss für Haushaltskontrolle verlangt, Einblick in alle Dokumente und den Briefwechsel zu den mit vier Tabakkonzernen geschlossenen Kooperationsvereinbarungen zu erhalten. Aus dem Parlament wird nach F.A.S.-Informationen Olaf-Generaldirektor Giovanni Kessler vorgeworfen, er habe dem Haushaltskontrollausschuss die Unwahrheit gesagt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ohio in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige