Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Transatlantik-Koordinator kritisiert USA und ruft Kurden und Türken in Deutschland zur Ruhe auf

Transatlantik-Koordinator kritisiert USA und ruft Kurden und Türken in Deutschland zur Ruhe auf

Archivmeldung vom 19.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Peter Beyer (2017)
Peter Beyer (2017)

Foto: Tobiberlin
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit, Peter Beyer, hat die türkische Militäroffensive in Nordsyrien als gefährlich kritisiert und Türken und Kurden in Deutschland zur Ruhe aufgerufen.

"Der US-Abzug hat uns alle überrascht", sagte Beyer der Düsseldorfer "Rheinischen Post" zur Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, seine Soldaten aus dem Kampf gegen den IS an der Seite der Kurden in Nordsyrien abzuziehen. "Verbündete im Kampf gegen den 'Islamischen Staat' hätte Washington in keinem Fall alleine lassen dürfen." Unter der türkischen Offensive leide vor allem die Zivilbevölkerung. Die vereinbarte Waffenruhe sei brüchig. Deutschland und Europa müssten sich aber fragen, "ob wir uns genügend für die Stabilisierung in Syrien eingesetzt haben oder hier nicht mehr tun könnten". Er mahnte ferner: "Wir haben kein Interesse daran, dass der Konflikt hier bei uns in Deutschland eskaliert. Ich appelliere an Kurden und Türken, sich friedlich zu verhalten."

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte arkade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige