Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gabriel mahnt USA und Russland zu konkreten Vereinbarungen

Gabriel mahnt USA und Russland zu konkreten Vereinbarungen

Archivmeldung vom 06.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Russland und USA Flagge
Russland und USA Flagge

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat vor dem bevorstehenden Treffen zwischen US-Präsident Trump und dem russischen Präsidenten Putin "konkrete Vereinbarungen für die künftige Zusammenarbeit" der beiden Staaten angemahnt. "Wir brauchen endlich einen Neubeginn für Entspannung und Abrüstung", sagte Gabriel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Vereinbarungen zwischen Trump und Putin erhoffe er sich für die Zusammenarbeit in Syrien, bei der Lösung des Ukraine-Konflikts und zu Gesprächen über Rüstungskontrolle und Abrüstung. "Aus dieser Verantwortung dürfen wir beide nicht entlassen", fügte Gabriel hinzu. Trump und Putin wollen sich am Freitag am Rande des G20-Gipfels erstmals zu einer direkten Begegnung zusammenkommen.

Der Außenminister erklärte, das Treffen der beiden Präsidenten sei wichtiger als der vorausgehende Besuch Trumps am Donnerstag in Polen. Die Visite des US-Präsidenten in Warschau bewertete er als "wichtiges Signal für die Mittel- und Osteuropäer". Doch unterstrich Gabriel auch, Europa werde sich nicht aufspalten lassen in ein altes gegen ein neues Europa.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stress in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige