Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gabriel bestürzt über Tod zweier Deutscher in Hurghada

Gabriel bestürzt über Tod zweier Deutscher in Hurghada

Archivmeldung vom 15.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Strand in Hurghada
Strand in Hurghada

Foto: reisedoktor.com
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat bestürzt auf die Messerattacke im ägyptischen Badeort Hurghada reagiert, bei der am Freitag zwei Frauen aus Deutschland getötet worden waren. "Ich bin sehr bestürzt über dieses feige Verbrechen", sagte Gabriel am Samstag.

"Mein tiefes Beileid den Familien der Ermordeten." Das Auswärtige Amt hatte zuvor den Tod der beiden deutschen Frauen bestätigt. Bei dem Messerangriff an dem privaten Strand einer Hotelanlage wurden außerdem vier Frauen verletzt. Bei dem Attentäter soll es sich Medienberichten zufolge um einen ägyptischen Studenten handeln. Er war nach der Tat festgenommen worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur