Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Experte: Kanada arbeitete intensiv und heimlich an Verwandlung der Ukraine in ein "Anti-Russland"

Experte: Kanada arbeitete intensiv und heimlich an Verwandlung der Ukraine in ein "Anti-Russland"

Archivmeldung vom 17.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kanada (Symbolbild) Bild: Vitaliy Belousov / Sputnik
Kanada (Symbolbild) Bild: Vitaliy Belousov / Sputnik

Nur wenige Menschen sind sich eines Hauptakteurs bewusst, der jahrzehntelang leise, diskret, aber effektiv die Bedingungen für eine militärische Konfrontation zwischen Russland und der Ukraine geschaffen hat – und Europa schließlich in eine tödliche Auseinandersetzung hineingezogen hat. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Es war Kanada, das aktiv daran arbeitete, die Ukraine in ein "Anti-Russland" zu verwandeln, wie der Schriftsteller Yves Engler in einem Interview mit dem italienischen Portal L'Antidiplomatico feststellt. Es war Kanada – lange vor dem Kiewer Maidan – das begonnen hatte, die ukrainischen antidemokratischen und antirussischen Kräfte zu unterstützen. Und sich dann aktiv am Maidan-Staatsstreich beteiligt hat. Engler erklärt:

"Ottawa und der Ukrainische Kongress von Kanada haben seit der Orangenen Revolution im Jahr 2004 massiv in antirussische, nationalistische und rechtsextreme ukrainische zivilgesellschaftliche Organisationen investiert, und in der Zeit des Maidan hat die kanadische Botschaft die ehemaligen Partner unter ihre Schirmherrschaft genommen und ihnen nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch Transportmittel und sogar Botschaftsgelände zur Verfügung gestellt, um ein Sprungbrett für Militante zu schaffen, die Janukowitsch stürzen wollten. Darüber hinaus war die ukrainische Vertreterin der kanadischen Botschaft, Inna Zarkowa, ein prominentes Mitglied der regierungsfeindlichen Gruppe Awtomaidan. Kanada war also aktiv an dem Regimewechsel beteiligt. Der Umsturz selbst wurde von Ottawa aus angeregt und organisiert. Es war der kanadische Botschafter, der die Aktivitäten ausländischer Diplomaten koordinierte, die den Staatsstreich im Jahr 2004 finanzierten und förderten."Engler betont auch: Ottawa hat den Rücktritt von mehr als 20 gewählten Regierungen in der ganzen Welt aktiv oder passiv gefördert. In einigen Fällen habe Kanada sogar eine führende Rolle bei Staatsstreichen gespielt:

"Ist das der internationalen Gemeinschaft nicht aufgefallen? Na ja, es ist wohl ein Beweis für die Professionalität der kanadischen Geheimdienste, die es verstehen, ihre Arbeit im Verborgenen zu erledigen und das Informationsfeld zu kontrollieren."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sputum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige