Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Experte warnt Amerikaner: "Jeder sollte Vorräte für 10-12 Tage anschaffen - Trump ist neuer Präsident"

US-Experte warnt Amerikaner: "Jeder sollte Vorräte für 10-12 Tage anschaffen - Trump ist neuer Präsident"

Freigeschaltet am 09.01.2021 um 18:53 durch Andre Ott
Lucian Lincoln "Lin" Wood Jr. und Präsident Donald J. Trump (2020)
Lucian Lincoln "Lin" Wood Jr. und Präsident Donald J. Trump (2020)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der renommierte US-Anwalt Lucian Lincoln "Lin" Wood Jr.äußerte sich auf der Parler und wendete sich am Samstag mit seiner Botschaft direkt an die Amerikanische Bevölkerung: "Heute ist ein guter Tag, um zu beten und den allmächtigen Gott zu bitten, jede Lüge zu offenbaren. Wir haben immer nur einen Präsidenten. Unser Präsident ist Donald J. Trump. Wenn er spricht, hören Sie genau zu."

Wood weiter: "Der Präsident muss Schritte unternehmen, um die Struktur unserer Verfassung zu retten und unsere Freiheit zu bewahren. Ignorieren Sie die Mainstreammedien. Sie sind Lügner.

Um sicher zu sein, beschaffen Sie sich für 10-12 Tage Wasser, Nahrung, Radio, etc. Ich hoffe, dass es nicht notwendig ist, aber es ist durchaus möglich, dass schlechte Schauspieler Gewalt in unseren Großstädten ausüben.

Vertrauen Sie Trump. Aber am Ende müssen Sie dem Herrn vertrauen. Wenn einige das Chaos sehen, werden Sie einen Plan sehen. Trump wurde in einem Erdrutschsieg wiedergewählt. Er wird vier weitere Jahre im Amt bleiben.  Aber er hat eine geschworene Pflicht, das Chaos zu bereinigen, der über Jahre hinweg von dritten schlechten Schauspielern, Kommunisten und Verrätern geschaffen wurde und das wird er", so Wood.

Weiter warnte Lin Wood vor voreiligen Spekulationen und Verschwörungstheorien über den Tod von Ashli Babbit, die bei den Unruhen in Washington D.C. erschossen wurde und mahnt an, den Abschluß der Ermittlungen abzuwarten.

Exekution des Vizepräsidenten

Rückfragen von Medienvertretern bezüglich seines jüngsten Aufrufs zur Hinrichtung des amtierenden Viezpräsidenten Mike Pence (Republikaner) rechtfertigte Wood ebenfalls auf Parler: "Ich habe niemanden bedroht. Ich glaube nicht an Gewalt. Ich glaube an das Gesetz. Meine Kommentar war eine rhetorische Übertreibung. Jeder Journalist sollte das verstehen. Wenn meine Informationen korrekt sind, werden die Strafverfolgungsbehörden festlegen, welche Strafe Pence gegebenenfalls, wie allen anderen Kriminellen auferlegt werden sollte. Ich bin Christ und würde niemals Gewalt gegen einen anderen Menschen befürworten, es sei denn, dies ist zur Selbstverteidigung erforderlich. Die Anschuldigungen der Mainstreammedien gegen mich sind genau das - Anschuldigungen von Mainstreammedien. Und wir alle wissen, dass die Mitglieder der Mainstreammedien Lügner sind."

Quelle: Parler

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amnion in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige