Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. Juli 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

Gert Rosenthal: "Mein Vater wäre stolz gewesen, dass 'Dalli Dalli' wieder auflebt"

Ein Fernseh-Mythos kehrt zurück: "Dalli Dalli", das einst von Hans Rosenthal erfundene "Ratespiel für Schnelldenker", startet am Sonnabend, 23. Juli, um 22.00 Uhr im NDR Fernsehen. Sohn Gert Rosenthal freut sich, dass die Spielshow seines Vaters wieder auflebt: "Mein Vater wäre sicher sehr stolz gewesen, wenn er gewusst hätte, dass die von ihm erdachte Spielidee so gut war, dass sie 25 Jahre nach seinem Tod - etwas modernisiert - wieder aufgegriffen wird. Dies mit sehr liebevoll gestalteten Spielrunden und einem Moderator, der, wie er, die Kandidaten seiner Sendung als Gäste behandelt." Weiter lesen …

Eisbären in der Klimafalle

Die durch den Klimawandel beschleunigte Eisschmelze in der Arktis wird einer aktuellen Studie zufolge, zu einer immer größeren Bedrohung für die Eisbären. „Wir vermuten schon lange, dass Eisbären durch die abnehmende Meereisfläche gezwungen sind, deutlich längere Strecken schwimmend zurückzulegen und durch Erschöpfung im Meer zu ertrinken drohen. Diese Gefahr ist nun erstmals empirisch bewiesen“, so Stefan Ziegler, Artenschutzreferent beim WWF Deutschland. Besonders bei den Jungtieren steige durch den Verlust an stabilem Meereis die Sterblichkeitsrate. Weiter lesen …

Kutschaty: Landesregierung beschließt "elektronische Fußfesseln" für Gewalt- und Sexualstraftäter

Die vier Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen bauen eine rund um die Uhr besetzte Zentralstelle auf, von wo aus gefährliche Straftäter überwacht werden können, denen ein Gericht das Tragen so genannter elektronischer Fußfesseln auferlegt hat. Dem Abschluss eines Staatsvertrages über die Einrichtung einer in Hessen angesiedelten "Gemeinsamen elektronischen Überwachungsstelle der Länder" hat die Landesregierung zugestimmt, wie Justizminister Thomas Kutschaty heute in Düsseldorf bekanntgab. Weitere Bundesländer wollen sich beteiligen. Weiter lesen …

Schneider: „Spielzeuge dürfen keine chemischen Zeitbomben sein!“

Zwei aufblasbare Badespielzeuge mussten nach einer Stichprobenkontrolle des NRW-Arbeitsministeriums vom Markt genommen werden, weil sie die gesetzlichen Grenzwerte für Weichmacher überschritten haben. Arbeitsminister Guntram Schneider sagte heute (21. Juli 2011) in Düsseldorf: „Spielzeuge dürfen keine chemischen Zeitbomben sein! Die Belastung mit diesen Stoffen ist besonders problematisch, weil solche Spielzeuge zwangsläufig mit der nackten Haut in Berührung kommen und die Ventile zum Aufblasen sogar in den Mund genommen werden.“ Weiter lesen …

IW Köln: Ramsauer lässt Urlauber im Stau stehen

Freude bei den Schülern, Frust bei den Autofahrern. Mit dem Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen geht die Reisesaison 2011 jetzt richtig los. Binnen Wochenfrist werden dann auch die Bayern und Baden-Würtenberger ihre Fahrt in den Urlaub antreten. Der Frust auf den Bundesautobahnen ist dabei programmiert, denn die Urlauber treffen sich auf überlasteten Straßen. Weiter lesen …

Weltweit 28 Geldhäuser wichtig für globales Finanzsystem

Der Finanzstabilitätsrat (FSB) und der Basler Ausschuss der Bankenaufseher haben von 73 Banken 28 als systemrelevant eingestuft. Die Namen werden erst im November veröffentlicht, laut FTD steht die Commerzbank auch auf der Liste. "Das ist für mich nicht wirklich überraschend, schließlich ist die Bank ein Big Player", sagt Hans-Peter Burghof, Banken-Experte von der Universität Hohenheim, im Gespräch mit pressetext. Weiter lesen …

Drahtloser Datentransfer per Licht vor Marktreife

In einem Proof-of-Concept Projekt, D-Light, wird derzeit die Basistechnologie für die Datenübertragung über sichtbares Licht (Li-Fi) entwickelt. Ein künftiges Spin-Out Unternehmen soll Anfang 2012 erste Produkte auf den Markt bringen. "Die Technologie hat enormes Potential", schildert Harald Haas vom Engineering Institute der Universität Edinburgh im pressetext-Gespräch. Li-Fi lässt sich problemlos in Krankenhäusern oder Industrieanlagen einsetzen und bietet Einsatzmöglichkeiten von der Indoor Navigation bis zum Straßenverkehr. Weiter lesen …

Halluzinationen durch Kaffee

Im Rahmen einer kürzlich durchgeführten Untersuchung der La Trobe University in Melbourne, Australien, haben Professor Simon Crowe und seine Kollegen die Auswirkung von Koffein und Stress an zweiundneunzig gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse wurden in der Studie „The effect of caffeine and stress on auditory hallucinations in a non-clinical sample“ zusammengefasst. Weiter lesen …

Bundesministerin Aigner stärkt Verbraucherforschung

An der Universität Bayreuth hat die bundesweit erste Forschungsstelle für Verbraucherrecht die Arbeit aufgenommen. "Verbraucher verfügen über eine immense Marktmacht. Sie entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg eines Produkts, einer Geschäftsidee. Die Forschung kann einen Beitrag dazu leisten, die Wünsche der Verbraucher besser zu verstehen und die Verbraucherinformation in Deutschland weiter zu verbessern", sagte Bundesministerin Aigner am Donnerstag bei der Eröffnung der Forschungsstelle in Bayreuth. Weiter lesen …

"Skimming" in Urlaubsländern verbreitet

Nach dem Urlaub ist das Girokonto leer geräumt, obwohl alle EC- und Kreditkarten im Portemonnaie stecken: Viele Reisende werden Opfer von Datenklau an Geldautomaten - auch im Ausland. 2010 verzeichnete das Bundeskriminalamt hier mehr als 500 manipulierte Geldautomaten, die meisten in Frankreich, Italien und der Türkei. "Die Dunkelziffer dürfte höher sein, weil Manipulationen schwer zu erkennen sind", sagt Michael Urban, Schadens-Experte beim Infocenter der R+V Versicherung. Er rät Urlaubern, beim Geldabheben achtsam zu sein. Dazu gehört, Automaten in einer gut besuchten Bankfiliale zu wählen und die Geheimzahl vor Blicken geschützt einzugeben. Weiter lesen …

Kinderleicht: Gerechtes Teilen nach gemeinsamer Anstrengung

Kinder im Alter von gerade einmal drei Jahren teilen ihre Spielzeugbelohnungen bereitwillig mit einem anderen Kind – aber nur, wenn beide diese zuvor im Rahmen einer gemeinsamen Aktivität verdient haben. Ein internationales Forscherteam um Katharina Hamann vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig fand nun heraus, dass es sich um ein rein kollaboratives Phänomen handelt, wenn so junge Kinder miteinander teilen. Weiter lesen …

Stress in der Schwangerschaft erhöht Krankheitsrisiko des Kindes

Sind Mütter während der Schwangerschaft starkem Stress ausgesetzt, kann sich das auf die Entwicklung des Fötus auswirken. Aber welche Folgen hat der Stress für die spätere Gesundheit des Kindes? Dieser Frage gehen Forschende an der Fakultät für Psychologie der Universität Basel nach. Dr. Marion Tegethoff und PD Dr. Gunther Meinlschmidt haben nun in Kooperation mit Kollegen aus Basel, Los Angeles und Aarhus die Daten von mehr als 75"000 schwangeren Frauen aus Dänemark ausgewertet und die Gesundheit ihrer Kinder in den ersten zehn Lebensjahren untersucht. Weiter lesen …

"Quick Jack" gewinnt Auftakt beim CSI2* in Gera

Die dritte und damit letzte Woche des internationalen GERA SUMMER MEETING ist gestartet und begann gleich zum Auftakt mit dem Sieg eines flinken Niederländers. Jack Ansems, 24 Jahre junger Springreiter, legte mit Wilkina buchstäblich den "Turbo" ein und sicherte sich beim allerersten Start im Reitstadion Gera-Milbitz auch gleich den ersten Erfolg. Weiter lesen …

Innenverteidiger Sokratis Papastathopoulos ist Werderaner

Der Wechsel von Sokratis Papastathopoulos ist perfekt. Der griechische Innenverteidiger ist ab sofort ein Werderaner. Bereits in der Nacht zum Donnerstag war er mit Werders Geschäftsführer Klaus Allofs von den Verhandlungen ins Mannschaftshotel im Trainingslager in Donaueschingen angereist. Werder einigte sich mit dem FC Genua auf eine Ausleihe für ein Jahr mit einer anschließenden Kaufoption. Über weitere Details wurde Stillschweigen vereinbart. Weiter lesen …

"ZDF-History" musikalisch: Magazin präsentiert Lieder, die Geschichte machten

Das ZDF-Geschichtsmagazin mit Guido Knopp präsentiert sich musikalisch: Am Sonntag, 24. Juli 2011, 23.45 Uhr, geht es in "ZDF-History" um Lieder, die Geschichte machten. Eingeordnet in ihren historischen Kontext wird beschrieben, wie und warum diese Songs Menschen bewegten. Es sind Hits, die das Lebensgefühl einer ganzen Generation ausdrücken, Protestlieder, die Revolutionen entfachten, Balladen, die uns noch immer zum Weinen bringen können. Weiter lesen …

ADAC Rastanlagentest 2011: Sauber geht auch kostenlos

Noch immer sind zu viele Rastanlagen in Deutschland zu teuer, familienunfreundlich und bieten Fußgängern zu wenig Sicherheit. Das ist das Ergebnis des aktuellen ADAC Rastanlagentests. 50 Autobahnraststätten und Autohöfe an den Hauptreiserouten in Deutschland hat der Club dieses Jahr unter die Lupe genommen. Nur eine Raststätte konnte ein „sehr gut“ erzielen. 24 Mal wurde mit „gut“ bewertet, 23 Mal mit „ausreichend“, zwei Autohöfe erhielten ein „mangelhaft“. Weiter lesen …

Dokumentation über den schweren Weg zum Fußballstar

Gerade hat Borussia Dortmund den Liga-Total-Cup 2011 in Mainz gewonnen und sich nach allgemeiner Einschätzung in Form eines Deutschen Meisters gezeigt. Nach langer Zeit stand der verletzte Mittelfeldmann Florian Kringe einmal wieder auf dem Platz und wurde vom Kommentator gelobt. Florian Kringe ist einer von insgesamt fünf ehemaligen BVB-Ausnahmetalenten, die die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss für ihren Dokumentarfilm "HalbZeit" begleitet haben. Weiter lesen …

Software hebelt Web-Zensur von Innen aus

Als Trittbrettfahrer in der Datenleitung soll die an der University of Michigan entwickelte Software Telex den Netzzensoren weltweit ein Schnippchen schlagen. Die Verbindung zu nicht blockierten Seiten wird genutzt, um von den Behörden unerwünschte Seiten am Computer des Users anzeigen zu lassen. "Wir haben das Programm auch schon in China getestet und es gab kein Problem mit der Zensur", schildert Alex Halderman, der zum vierköpfigen Entwicklungsteam gehört. Weiter lesen …

"Facebook-Party": Sause ohne Folgen?

Eine Party im Zeitalter der sozialen Netzwerke zu organisieren ist unkompliziert: Art der Veranstaltung sowie Zeit und Ort angeben - und die Eingeladenen haben die Einladung in ihrem Postfach. Damit die Fete aber auch wirklich privat bleibt, muss das bereits vom Anbieter gesetzte Häkchen für eine "öffentliche Veranstaltung" wieder entfernt werden. Sonst geht die Einladung an viele Millionen Nutzer und die Facebook- Party droht außer Kontrolle zu geraten – mit womöglich unabsehbaren Auswirkungen: Verwüstung des heimischen Gartens oder sogar der Innenstadt. Schnell wird von Behörden, Polizei und Feuerwehr nach den Verantwortlichen gesucht. Die D.A.S. Rechtsschutzversicherung erklärt die rechtlichen Hintergründe zum Thema Internet-Partys. Weiter lesen …

LichtBlick erhöht den Gaspreis

Aufgrund steigender Kosten für den Gaseinkauf muss LichtBlick den Gaspreis zum 1. September 2011 erhöhen. Der Arbeitspreis für LichtBlick-Gas steigt um 0,5 Cent auf 6,49 Cent pro Kilowattstunde. Die Grundgebühr bleibt stabil. Für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden beläuft sich die Anhebung auf 7,6 Prozent, es fallen monatliche Mehrkosten von 8,33 Euro an. Weiter lesen …

Das Web als Anwendungsplattform

Die Webtechnik HTML5 ist der entscheidende Motor, um das Internet in eine flexible Anwendungsplattform zu verwandeln - mit vergleichbarem Komfort wie auf einem Desktop-PC. Um Zugriff auf neue Webinhalte zu haben, ist ein aktueller Browser unerlässlich, schreibt das "c't extra Webdesign", das am Montag in den Handel kommt. Weiter lesen …

Grab von Rudolf Heß in Wunsiedel ist aufgelöst

Das Grab des ehemaligen Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß in Wunsiedel existiert nicht mehr. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, wurde es in der Nacht zum Mittwoch zwischen vier und sechs Uhr geöffnet. Die Gebeine von Rudolf Hess wurden mit Zustimmung seiner Erben exhumiert. Sie sollen nun verbrannt und anschließend auf offener See bestattet werden. Damit dürfte das Interesse von Neonazis an Demonstrationen in Wunsiedel schwinden. Weiter lesen …

Deutschland und Frankreich einigen sich bei Griechenland-Hilfe

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben sich in der Nacht im Kanzleramt auf eine gemeinsame Position zur Griechenland-Hilfe geeinigt. Sieben Stunden lang habe man "sehr konstruktiv" diskutiert, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Auch die Argumente des überraschend aus Frankfurt angereisten EZB-Präsidenten Jean-Claude Trichet seien angehört worden, zudem hätten sich die beiden ausführlich telefonisch mit dem europäischen Ratspräsidenten Herman Van Rompuy ausgetauscht. Weiter lesen …

DIW: Euro-Krise kann Steuerzahler bis zu 70,8 Milliarden Euro kosten

Die Euro-Schuldenkrise könnte die deutschen Steuerzahler bis 2015 im schlechtesten Fall 70,8 Milliarden Euro kosten. Das ist das Ergebnis neuer Berechnungen der Ökonomen Ansgar Belke und Christian Dreger vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Dabei haben die Forscher bereits einkalkuliert, dass die EU-Staaten für Griechenland ein neues 120 Milliarden Euro schweres Kreditprogramm auflegen, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" in ihrer Donnerstagsausgabe. Weiter lesen …

NRW-Finanzminister kündigt neuen Sparplan an

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) will 2012 einen verfassungsgemäßen Haushalt vorlegen. Wie die in Düsseldorf erscheinende Zeitung Rheinische Post berichtet, wird das NRW-Kabinett heute am Rande der Landtagssitzung darüber beraten, nach welchem Schlüssel die Einsparungen in den Ressorts berechnet werden. Weiter lesen …

Zukunft des Quadriga-Preises weiter ungewiss

Die Zukunft des Quadriga-Preises ist weiter ungewiss. Das teilte die Geschäftsführende Vorsitzende des Vereins Werkstatt Deutschland, Marie-Luise Weinberger, am Mittwoch mit. Nach der Absage der Auszeichnung für den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin müsse man sich erst mal sammeln, sagte Weinberger. Weiter lesen …

Paris hält Verbleib Gaddafis in Libyen für möglich

Frankreich hat einen Verbleib von Libyens Machthaber Muammar al Gaddafi in seiner Heimat nicht ausgeschlossen. Der französische Außenminister Alain Juppé hat dies als Lösung für den Konflikt in Libyen am Mittwoch vorgeschlagen. Allerdings müsse Gaddafi in diesem Zuge auf seine zivile und militärische Verantwortung verzichten. Eine der ins Auge gefassten Möglichkeiten sei, dass Gaddafi unter einer Bedingung im Land bleibe: "dass er deutlich vom politischen Leben in Libyen abtritt", sagte Juppé im Fernsehsender LCI. Weiter lesen …

Neue OZ: Keine Planungssicherheit

Der angeknabberte Apfel ist Zeitgeist. Die Marke Apple steht für Innovationskraft, gepaart mit cleverem Marketing. Die Konkurrenten können nur neidisch zum Branchenprimus aufschauen. Seit mehr als 20 Quartalen wird ein Erfolg nach dem anderen verkündet. Das hängt auch damit zusammen, dass Apple immer bewusst tiefstapelt, um dann öffentlichkeitswirksam neue Rekorde zu verkünden. Weiter lesen …

WAZ: Rettungsgipfel, Teil 10.

Heute ist Rettungsgipfel, gefühlt Teil 10. Und wie in schlechten Fortsetzungsfilmen machen die führenden Politiker das, was abgehalfterte Hollywood-Schauspieler machen, wenn sie für ihre C-Ware Publikum gewinnen wollen: Sie bauschen den Gipfel zum finalen Rettungsschlag auf (Schäuble) oder malen das Scheitern ganz Europas an die Wand (Merkel). Zur wirklich unterklassigen Darbietung gerät das Ganze dann durch Äußerungen von Frau Merkel, man solle sich nur nicht zu viel erwarten von dem Gipfel. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Euro-Krise

Helmut Kohl hat dementiert, über Angela Merkel gesagt zu haben: "Die macht mir mein Europa kaputt!" Das Dementi trägt zur Wahrheitsfindung nichts bei - Kohl würde den Ausspruch immer bestreiten, ob er ihn getan hat oder nicht. Und in jedem Fall passt er zur Lage. Er passt zum Eindruck, den viele europäische Partner angesichts des Kurses der Kanzlerin in der Schuldenkrise haben. Er passt zur Sorge ihrer Parteifreunde auf EU-Ebene, die Merkel aufgefordert haben, die europäische Flagge etwas deutlicher zu hissen. Das hat nichts gefruchtet. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Moskaus Marionette

Es gibt wohl kaum jemanden im Westen, der den weißrussischen Internet-Revolutionären den Erfolg nicht gönnen würde. Keine Frage: Die Menschen in "Europas letzter Diktatur" haben eine humanere und bessere Regierung verdient als das sowjetnostalgische Steinzeitregime des Alexander Lukaschenko. Seit 17 Jahren knebelt er seine Bürger mit Hilfe des allmächtigen Geheimdienstes KGB. Weiter lesen …

WAZ: Von Staus und Schäden

Den deutschen Schulministern hat es entweder an Intelligenz oder an Einsicht gefehlt, als sie für das Jahr 2011 die Ferienstarts der drei größten Bundesländer praktisch auf ein Wochenende legten. Jeder Schulanfänger hätte das solider geregelt. Aber das ist nur ein Grund, warum dieser Samstag für viele Pkw-Urlauber nervig werden könnte. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Keine Extrawurst

Wir Verbraucher sind bei Lebensmitteln hellhörig geworden. Was gut klingt, muss längst nicht gut sein. Wenn auf einer Eis-Packung "mit Vanillegeschmack" steht, dann gleicht das einer Garantie: Vanilleschoten oder auch nur Spuren davon sind ganz bestimmt nicht drin. Das wissen viele Käufer, aber beileibe nicht genügende. Ist so eine Angabe irreführend? Weiter lesen …

Neue OZ: Nicht auslachen!

So intensiv die Leidenschaften der Teenie-Zeit sind, so heftig fällt später auch die Scham aus: über Modesünden, die mühsam dem Taschengeld abgetrotzt waren. Über Frisuren, vor denen die Mutter zu Recht warnte. Über den unberatenen Musikgeschmack, der im Falle von Boygroups auch noch romantisch unterfüttert war. Weiter lesen …

Frankfurter Neue Presse: zur Euroschuldenkrise

Im dreizehnten Jahr ihres Bestehens steht die Europäische Währungsunion vor dem Zusammenbruch. Werden sich Europas Politiker entschließen, die Union zu Grabe zu tragen? Oder sind sie bereit, ihr neues Leben einzuhauchen, in dem sie die Gemeinschaft intensivieren? Das wird sich in den kommenden Wochen entscheiden. Weiter lesen …

Neues Deutschland: Somalia

Die Lage ist zweifellos dramatisch: In Südsomalia sind mehr als 30 Prozent der Kinder unterernährt und täglich verhungern dort mindestens zwei von 10 000 Menschen. Eine solche Faktenlage zwingt die UNO, offiziell den Hunger-Notstand auszurufen, was für Südsomalia am Mittwoch geschah. Und Südsomalia ist nur die am schlimmsten betroffene Region der Katastrophe am Horn von Afrika! Weiter lesen …

WAZ: Harte Landung

Wenn die US-Raumfähre "Atlantis" heute auf dem Weltraumbahnhof von Cape Canaveral in Florida aufsetzt, geht eine Ära zu Ende. Gut vier Jahrzehnte nach der ersten Mondlandung verabschieden sich die USA von einem eigenständigen Weltraumprogramm - zumindest fürs erste. Künftig sind die einstigen All-Pioniere der Nasa auf russische Raketen angewiesen. Weiter lesen …

Trierischer Volksfreund: Portal für Lebensmittel-Mogeleien online

Auf die Experten, die das neue Verbraucherportal "Klarheit und Wahrheit" begleiten, wird Schwerstarbeit zukommen. Die Neigung, wegen der Anonymität des Internets anderen eins auszuwischen, in diesem Fall Unternehmen und Konzernen, ist sicher groß. Und angesichts des anhaltenden und kaum auflösbaren Streits darüber, ob das Portal nicht eher ein Pranger als ein Informationsangebot ist, werden viele Konzerne versuchen, sich gegen Täuschungsvorwürfe heftig zur Wehr zu setzen. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glaser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: SS Video: "Karl Lauterbach wird während des Interviews ohnmächtig - Was ist da los ?" (https://youtu.be/bg-aGxNNT4g) / Eigenes Werk
Impfschaden Narkolepsie bei Lauterbach?
BlackRock-Zentrale in Midtown Manhattan, New York City
Sklaverei ist "Freiheit"? – Monsanto und BlackRock kaufen die Ukraine auf
Einwanderer (Symbolbild)
„Bevölkerungsumzugsgesetz“: Holländische Regierung zwingt künftig Bürger zu Migrantenaufnahme in den eigenen vier Wänden!
Der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing in Moskau
Russisches Militär registriert massenhafte Fahnenflucht ukrainischer Soldaten
Archivbild: US-Touristen im Berjoska-Laden, Moskau, 1988.
Legendäre sowjetische Läden kehren nach Russland zurück – allerdings nur für Diplomaten
Bild: Pixabay; Montage: Wochenblick / Eigenes Werk
Arzt: Covid-Gespritzte durch Nanotechnologie und Graphen über Bluetooth erkennbar? Anleitung
Elsa Mittmannsgruber (li) und Gabriele Kuby (2022)
Gabriele Kuby: Sexualisierung der Gesellschaft zerstört Mensch und Freiheit
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
(Symbolbild)
Verteidigungsministerium schafft neue Strukturen für Inlandseinsätze der Bundeswehr
Bild: Niki Vogt
Geimpfte Piloten – Opfer und Sicherheitsrisiko zugleich: „Ich werde nie wieder fliegen können!“
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Straßengraffity.
Eine Brandrede gegen den „Great Reset“ im Australischen Parlament – der Funke zündet jetzt weltweit!
BRICS-Staaten (Symbolbild)
Putin: BRICS-Staaten arbeiten an globaler Reservewährung