Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX lässt nach - Infineon stürzt kräftig ab

DAX lässt nach - Infineon stürzt kräftig ab

Freigeschaltet am 14.07.2020 um 17:43 durch Andre Ott
Dax, Aktien (Symbolbild)
Dax, Aktien (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.697,36 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,80 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge belasten neben den Corona-Sorgen die wachsenden Spannungen zwischen China und den USA die Anleger. Die stärksten Kursgewinne konnten entgegen dem Trend kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Heidelbergcement mit über drei Prozent im Plus verzeichnen. Dahinter folgten die Papiere von Münchener Rück und Allianz. Die Anteilsscheine von Infineon standen kurz vor Handelsschluss im Minus mit Verlusten von über fünf Prozent am Ende der Liste, hinter denen der Deutschen Börse und Fresenius.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1399 US-Dollar (+0,47 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lotion in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige