Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Syrien-Friedensgespräche ohne konkretes Ergebnis beendet

Syrien-Friedensgespräche ohne konkretes Ergebnis beendet

Archivmeldung vom 15.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge der Arabischen Republik Syrien
Flagge der Arabischen Republik Syrien

Die Friedensgespräche über ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien sind in Genf ohne ein konkretes Ergebnis beendet worden. Die Vertreter der syrischen Regierung lehnten einen Vorschlag des UN-Sondergesandten für Syrien, Lakhdar Brahimi, ab, einen Termin für eine weitere Gesprächsrunde anzugeben.

Der UN-Gesandte schlug vor, bei einem weiteren Treffen zunächst über ein Ende der Gewalt und separat davon über die Bildung einer Übergangsregierung zu sprechen. "Leider hat die Regierung abgelehnt", erklärte er. Er halte es für geboten, dass beide Seiten nach Hause zurückkehrten, um sich über eine Fortsetzung der Gespräche zu beraten.

Brahimi wird nun nach New York zurückkehren, um UN-Generalsekretär Ban Ki-moon Bericht zu erstatten. Unterdessen startete die syrische Armee eine Offensive gegen die von Rebellen gehaltene Stadt Jabrud, die eine wichtige Durchgangsstation für Nachschub der Rebellen aus dem Libanon ist.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte holzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige