Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Oettinger fordert Drei-Prozent-Hürde für Europaparlamentswahl

Oettinger fordert Drei-Prozent-Hürde für Europaparlamentswahl

Archivmeldung vom 02.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Straßburg.
Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Straßburg.

Foto: Fred Schaerli/> Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) hat sich für eine Drei-Prozent-Sperrklausel für die nächste Wahl zum Europäischen Parlament im kommenden Jahr ausgesprochen. "Das würde den politischen Spreu vom Weizen trennen und die europäische Demokratie stärke", sagte Oettinger im Gespräch mit der "Bild-Zeitung".

Bundestag und Bundesrat sollten noch vor der Bundestagswahl eine "maßvolle Stimmenhürde von drei Prozent" für die Europawahl verabschieden, forderte der EU-Energiekommissar. Das Bundesverfassungsgericht hatte die bisher bei Wahlen übliche Fünf-Prozent-Sperrklausel im Jahr 2011 für die Europawahl für grundgesetzwidrig erklärt. Nach den Worten Oettingers reicht deshalb bei der kommenden Wahl 2014 schon ein Stimmenanteil von einem Prozent, um einen Sitz im EU-Parlament zu erhalten. "Das führt zu einer großen Zersplitterung, gefährdet die politische Stabilität und verringert das deutsche Gewicht in den großen europäischen Parteienfamilien", so der EU-Kommissar weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kauern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige