Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Niederländische Ex-Gesundheitsministerin tot aufgefunden

Niederländische Ex-Gesundheitsministerin tot aufgefunden

Archivmeldung vom 11.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Els Borst, 2002 Bild:  Dinsdagskind at nl.wikipedia
Els Borst, 2002 Bild: Dinsdagskind at nl.wikipedia

Die niederländische Ex-Gesundheitsministerin Els Borst, die die Legalisierung der Sterbehilfe im Land initiiert hatte, ist, wie aus einer Meldung bei Radio "Stimme Russlands" entnehmen kann, gestorben. Die Leiche der 81-jährigen Frau wurde in der Garage ihres Hauses unter verdächtigen Umständen entdeckt. Der Vorfallort wurde abgesperrt, die Polizei führt eine Ermittlung durch.

In der Meldung heißt es weiter: "Вie Ursache des Todes von Borst steht vorerst nicht fest. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um einen Unfall oder einen Mord handeln könnte.

Einige Mitglieder der Partei Demokraten 66, zu der Borst zählte, haben sie am Freitag, den 7. Februar gesehen, wobei sie sich normal gefühlt haben soll."

Quelle: „Stimme Russlands"

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abzug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen