Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Obama übergibt Kongress Geheimpapiere zum Drohnenkrieg

Obama übergibt Kongress Geheimpapiere zum Drohnenkrieg

Archivmeldung vom 07.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barack Obama (offizielles Porträtfoto, 2012)
Barack Obama (offizielles Porträtfoto, 2012)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

US-Präsident Barack Obama will dem Kongress bislang geheim gehaltene Dokumente zum Drohnenkrieg übergeben. Wie die "New York Times" berichtet, handelt es sich um Papiere über die Zulässigkeit gezielter Tötungen von US-Bürgern im Ausland. Die Dokumente sollen vom US-Justizministerium an die Geheimdienstausschüsse von Senat und Repräsentantenhaus heraus gegeben werden.

Laut einem Bericht des US-Senders NBC, der zuletzt eine Kurzversion des Strategiepapiers veröffentlicht hatte, sind die Regelungen für gezielte Angriffe auf US-Bürger im Ausland offenbar weit großzügiger als bislang gedacht. So reiche es, wenn die US-Regierung feststelle, dass der US-Bürger "in letzter Zeit" in "terroristische Aktivitäten" verwickelt gewesen sei. Konkrete Erkenntnisse über einen bevorstehenden Anschlag müssten nicht vorliegen.

Am Donnerstag soll der designierte CIA-Chef John Brennan im Zuge seines Nominierungsverfahrens vor einem Senatsausschuss seine Drohnenstrategie als Obamas Anti-Terror-Berater verteidigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adagio in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige