Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gabriel: Trump braucht immer einen Gegner

Gabriel: Trump braucht immer einen Gegner

Archivmeldung vom 06.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Sigmar Gabriel  (2018)
Sigmar Gabriel (2018)

Foto: Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0 de
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat davor gewarnt, dass US-Präsident Donald Trump mit Zöllen auf deutsche Autos ernst macht. Gabriel geht davon aus, dass US-Präsident Donald Trump den Handelsstreit mit China bald beilegen wird: "Dann wird er sich umdrehen und nach Europa und speziell nach Deutschland schauen", sagte er am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen".

Trump habe schon sehr früh den deutschen Automobilmarkt und die deutschen Automobilhersteller als seine Gegner identifiziert. Er gehe davon aus, dass die Amerikaner unter möglichen Import-Zöllen eher leiden würden: "Die Amerikaner kaufen die deutschen Fahrzeuge nicht, weil sie so billig sind, sondern weil sie besser sind", fügte Gabriel hinzu. Dennoch geht der SPD-Politiker davon aus, dass die Zölle auf deutsche Autos bald wieder in den Fokus rücken könnten: "Trump braucht immer einen Gegner. Wenn er China nicht mehr als einzigen Gegner hat, weil er sich mit denen verständigen wird, dann braucht er Deutschland und Europa."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schick in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige