Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas fordert fortgesetztes internationales Engagement in Libyen

Maas fordert fortgesetztes internationales Engagement in Libyen

Archivmeldung vom 09.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Karte zum internationalen völkerrechtswidrigen Militäreinsatz gegen Libyen 2011 (Symbolbild)
Karte zum internationalen völkerrechtswidrigen Militäreinsatz gegen Libyen 2011 (Symbolbild)

Bild: Furfur / de.wikipedia.org

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die internationale Gemeinschaft aufgefordert, sich weiter in Libyen zu engagieren. "Die Beschlüsse des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und der Roadmap des Libyschen Politischen Dialogforums müssen vollständig umgesetzt werden", sagte Maas am Donnerstag in der libyschen Hauptstadt Tripolis.

Es müssten Fortschritte für alle Menschen in Libyen erreicht werden. "Genau deshalb bin ich nach Tripolis gekommen, um die Deutsche Botschaft in Tripolis neu zu eröffnen", so Maas. Die Botschaft war 2014 wegen des Bürgerkriegs geschlossen worden. Mit der Wiedereröffnung wolle man zeigen, "dass Deutschland ein engagierter Partner Libyens ist und bleibt", so der Außenminister. "Wir wollen wieder vor Ort eine Stimme in der libyschen Hauptstadt haben." Für nachhaltige Stabilität brauche Libyen jetzt aus landesweiten Wahlen hervorgegangene politische Institutionen, fügte Maas hinzu. "Deshalb ist es so entscheidend, dass die Wahlen stattfinden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige