Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Europawahlen: Sefcovic bekräftigt Anspruch zur Spitzenkandidatur

Europawahlen: Sefcovic bekräftigt Anspruch zur Spitzenkandidatur

Archivmeldung vom 22.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Maros Sefcovic (Maroš Šefčovič) (2017)
Maros Sefcovic (Maroš Šefčovič) (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vize-EU-Kommissionspräsident Maros Sefcovic hat seinen Anspruch auf die Spitzenkandidatur der europäischen Sozialdemokraten bei den Europawahlen 2019 bekräftigt. "Ich habe den Eindruck, dass wir jetzt an einem kritischen Punkt sind. Viele Bürger meinen, dass die Zukunft von den USA oder China bestimmt wird", sagte Sefcovic dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Aber es muss nicht so kommen. Ich will sie davon überzeugen, dass Europa die Zukunft prägen kann. Ich will, dass Europäer stolz auf sich sind. Darum möchte ich während meiner Kandidatur werben", so der Slowake. Sefcovic, der in der EU-Kommission für Energiefragen zuständig ist, rief die Vertreter sozialdemokratischer Parteien in Europa auf, auf lokaler Ebene stärker präsent zu sein. "Ich empfehle den engen Austausch mit Bürgermeistern und Unternehmern vor Ort – die wissen sehr gut um die Chancen unseres Standorts", sagte Sefcovic. "Es reicht nicht, Europa zu beschwören – w ir müssen in Wort und Tat konkret sein", so der Slowake. Er wolle seine Kampagne auf die Expertise lokaler Entscheidungsträger stützen. Neben Sefcovic hat auch der frühere österreichische Bundeskanzler Christian Kern sein Interesse an der Spitzenkandidatur bekundet. Die Sozialdemokraten wählen ihren Spitzenkandidaten am 7. und 8. Dezember in Lissabon.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte drohen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige