Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Verweigerte Approbation: Nur polnische Absolventen betroffen

Verweigerte Approbation: Nur polnische Absolventen betroffen

Freigeschaltet am 13.02.2020 um 11:09 durch Andre Ott
Bild: Lukas Plewnia, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Lukas Plewnia, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die verweigerte Approbation nach polnischem Studienabschluss zieht Kreise und verunsichert deutsche Medizinstudenten, die ihre Ausbildung in Europa absolvieren. Dabei sind nur polnische Absolventen von der Behördenentscheidung betroffen.

Darauf weist der Asklepios Campus Hamburg (ACH) der Semmelweis Universität (Budapest) hin. Absolventen der renommierten ungarischen Universität erhalten weiterhin ihre Approbation auch in Deutschland - so wie es innerhalb der Europäischen Union gemäß den Bestimmungen der gegenseitigen Anerkennung üblich ist.

"Viele unserer Studierenden sind jetzt zu Unrecht verunsichert", sagt Dr. Christoph Jermann, Geschäftsführer der Asklepios Medical School, die den Asklepios Campus Hamburg der Semmelweis Universität betreibt. "Dazu besteht überhaupt keine Veranlassung, alle bisherigen acht Jahrgänge erhielten problemlos ihre Approbation und das wird auch weiterhin der Fall sein", so Jermann weiter. Der ACH erhält derzeit zahlreiche Anfragen verunsicherter Studenten, die eine ähnliche Praxis wie bei den polnischen Abschlüssen befürchten. Dabei gibt es einen wichtigen Unterschied: In Polen selbst werden für die Approbation als Arzt noch ein Praktikum und eine staatliche Prüfung zu polnischem Medizinrecht verlangt, was die deutschen Behörden derzeit auch als Voraussetzung bei polnischen Absolventen betrachten. In Ungarn gibt es nichts dergleichen.

Nachdem ein europarechtliches Gutachten vorlag, das zu dem Schluss kam, dass polnischen Absolventen die Approbation erteilt werden müsse, hat gestern der Gesundheitsausschuss des Brandenburgischen Landtags die Frage lebhaft diskutiert. Dabei wirkten Vertreter mehrerer Fraktionen sehr engagiert, eine Lösung zu finden. Die jungen Ärzte, die in Stettin studiert haben, hoffen nun endlich in Deutschland arbeiten zu dürfen.

Quelle: Asklepios Kliniken (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nelke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige