Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Slowenische Botschaft in Kiew musste ihre Flagge entfernen, weil sie der russischen ähnelt

Slowenische Botschaft in Kiew musste ihre Flagge entfernen, weil sie der russischen ähnelt

Archivmeldung vom 02.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Slowenische und EU-Flagge in der Staatsversammlung
Slowenische und EU-Flagge in der Staatsversammlung

Foto: MZaplotnik
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die slowenische Flagge wurde von der Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt entfernt. In hängendem Zustand ähnelt die slowenische Trikolore der russischen Flagge, weshalb sich die ukrainische Polizei mit der Bitte an die Diplomaten wandte, die Flagge zu entfernen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Von der slowenischen Botschaft in Kiew ist die slowenische Flagge entfernt worden, weil sie der russischen Trikolore ähnelt. Dies gab der slowenische Interimsvertreter in Kiew, Boštjan Lesjak, bekannt, so der slowenische Fernsehsender RTV Slovenija.

Die Abfolge der Streifen und ihre Farben auf der russischen und der slowenischen Flagge sind genau gleich, aber auf der linken Seite der slowenischen Flagge befindet sich das Wappen des Landes mit der Silhouette des höchsten Berges des Landes, Triglav, Wellen und Sternen. Die Trikolore ist auch die Grundlage der slowakischen Flagge.

Lesjak, der vor einigen Tagen nach Kiew zurückgekehrt war, sagte, dass die slowenische und die europäische Flagge über der Botschaft des Landes gehisst worden seien. Er berichtete:

"Als wir in Kiew angekommen waren, war es ziemlich windig. Stolz hissten wir die slowenische und die europäische Flagge, die schön im Wind wehten."

Als sich der Wind gelegt hatte, senkte sich die slowenische Flagge, und das Wappen war nicht mehr zu sehen, sodass die Flagge wie eine russische Flagge aussah. Lesjak wurde von Vertretern der ukrainischen Nationalgarde und der Polizei angesprochen und aufgefordert, die Flagge zu entfernen.

Am 21. März hatte der slowenische Premierminister Janez Janša erklärt, dass ein Teil der diplomatischen Mission, die die Ukraine nach Beginn einer Sonderoperation verlassen hatte, freiwillig nach Kiew zurückkehren werde. Dem Politiker zufolge wurde diese Entscheidung getroffen, weil Kiew "direkte diplomatische Unterstützung braucht, um die Aggression zu beenden und so schnell wie möglich Frieden zu schaffen". Janša forderte andere EU-Länder auf, ihre Diplomaten ebenfalls in die Ukraine zurückzuschicken."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abrede in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige