Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Rishi Sunak und Liz Truss gehen in Zweikampf um Johnson-Nachfolge

Rishi Sunak und Liz Truss gehen in Zweikampf um Johnson-Nachfolge

Archivmeldung vom 20.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Großbritannien (Symbolbild)
Großbritannien (Symbolbild)

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der künftige Premierminister Großbritanniens heißt mit hoher Wahrscheinlichkeit Rishi Sunak oder Liz Truss. Der frühere Finanzminister und die amtierende Außenministerin setzten sich im Vorwahlprozess der konservativen Abgeordneten als letzte zwei Kandidaten durch, wobei Sunak mit 137 zu 113 Stimmen vorne lag.

Handels-Staatssekretärin Penny Mordaunt, trotz zwischenzeitlicher Führung in allgemeinen Meinungsumfragen, schied mit 105 Stimmen aus. Das Votum der Fraktion spielt ab jetzt keine Rolle mehr, in den nächsten Wochen dürfen die Parteimitglieder in einer Briefwahl entscheiden, wer Parteichef und damit automatisch auch Regierungschef wird und damit auf Boris Johnson nachfolgt. Das Ergebnis der Stichwahl soll am 5. September verkündet werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bimsen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige