Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Deutsche Welthungerhilfe: Strategiewechsel in Afghanistan

Deutsche Welthungerhilfe: Strategiewechsel in Afghanistan

Archivmeldung vom 21.05.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Die Deutsche Welthungerhilfe hat sich zu einem Strategiewechsel ihrer Projektarbeit in Afghanistan entschlossen. Der Vorstand der Hilfsorganisation fasste am Wochenende einen entsprechenden Entschluss. Demnach wird bis Oktober 2007 ein Konzept erarbeitet, das die Unabhängigkeit und Neutralität der entwicklungspolitischen Arbeit gewährleistet.

"Der Zentralstaat ist in den ländlichen Regionen nicht präsent", erläutert Hans-Joachim Preuß, Generalsekretär der Welthungerhilfe. "Der Grund sind starke regionale Herrscher, mangelnde technische und administrative Kapazitäten afghanischer Institutionen sowie die weit verbreitete Korruption." Dies führe dazu, dass Nichtregierungsorganisationen zunehmend mit Aufgaben betraut werden, die in die Verantwortung des Zentralstaats fallen. Die Ergebnisse würden von der afghanischen Regierung als ihre Errungenschaft dargestellt. Preuß: "Dies bringt die Nichtregierungsorganisationen ins Fadenkreuz regierungsfeindlicher Gruppen."

Ein weiteres Element der neuen Strategie werde die Kooperation mit lokalen Strukturen sein, wobei den örtlichen Machtverhältnissen Rechnung getragen werde. "Diese Vorgehensweise hat sich in anderen Krisenregionen wie Kongo oder Sudan bewährt", so Preuß. Dazu gehört außerdem die Orientierung der Hilfsmaßnahmen an den Prioritäten der Bevölkerung und weniger an den von der Zentralregierung definierten Schwerpunkten. Schließlich müsse die Abgrenzung zu internationalen militärischen Einheiten noch klarer sein, insbesondere dort, wo sie sich am Wiederaufbau beteiligen.

Zum Fortgang der Projektaktivitäten wurde beschlossen: Die derzeitigen Maßnahmen werden zum Abschluss gebracht. Bis Oktober 2007 werden alle Aktivitäten auf das notwendige Maß reduziert, Neu- und Anschlussvorhaben werden nicht aufgenommen.

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Welthungerhilfe (DWHH) e. V.

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte belag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige