Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mitt Romney verzichtet auf Kandidatur bei US-Präsidentschaftswahl

Mitt Romney verzichtet auf Kandidatur bei US-Präsidentschaftswahl

Archivmeldung vom 30.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mitt Romney: Silversun Pickups verspotten Politiker. Bild: flickr.com/skidmore
Mitt Romney: Silversun Pickups verspotten Politiker. Bild: flickr.com/skidmore

Der Republikaner Mitt Romney verzichtet auf eine Kandidatur bei der US-Präsidentschaftswahl im Jahr 2016. Er wolle anderen Mitgliedern seiner Partei die Möglichkeit geben, zu kandidieren, erklärte der Politiker am Freitag bei einer Telefonkonferenz mit Unterstützern, berichten verschiedene US-Medien übereinstimmend.

Anfang des Monats hatte Romney noch erklärt, eine mögliche Kandidatur zu erwägen. Der Republikaner war bereits im Jahr 2008 einer der Bewerber seiner Partei für die Nominierung zur Präsidentschaftswahl, 2012 war er Kandidat für die Präsidentschaftswahl, die der demokratische Amtsinhaber Barack Obama gewann.

Bereits Mitte Dezember hatte Jeb Bush, der Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und ebenfalls Mitglied der Republikanischen Partei, angekündigt, er werde eine Kandidatur prüfen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tunnel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige