Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Roberta Metsola neue EU-Parlamentspräsidentin

Roberta Metsola neue EU-Parlamentspräsidentin

Archivmeldung vom 18.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Roberta Metsola (2018), Archivbild
Roberta Metsola (2018), Archivbild

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Malteserin Roberta Metsola ist zur neuen EU-Parlamentspräsidentin gewählt worden. Die Kandidatin der Christdemokraten kam bei der Wahl am Dienstag in Straßburg im ersten Wahlgang auf 458 Stimmen.

Sie übertraf die notwendigen 309 Stimmen damit deutlich. Die Sozialdemokraten und die Liberalen hatten keine eigenen Kandidaten aufgestellt, Metsola galt deshalb als Favoritin bei der Wahl. Der Bewerber der konservativen und EU-kritischen EKR-Fraktion hatte zudem seine Kandidatur zurückgezogen. Metsola folgt im Amt der Parlamentspräsidentin auf den in der vergangenen Woche verstorbenen David Sassoli.

Mit dem Tod des Italieners hat die Neuwahl aber nichts zu tun, da dessen Amtszeit regulär endete. Die Konkurrenten Metsolas hatten am Dienstag keine Chance: Bei der Abstimmung votierten 101 Abgeordnete für Alice Kuhnke von den Grünen, auf Sira Rego (GUE/NGL) entfielen 57 Stimmen. Wegen der Pandemie wurde die Abstimmung teilweise per Fernteilnahme abgehalten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krypta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige