Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Lambsdorff: Deutsche Waffenlieferungen keine direkte Einmischung

Lambsdorff: Deutsche Waffenlieferungen keine direkte Einmischung

Archivmeldung vom 05.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
B2 Bomber wirft seine tötliche Fracht auf wen auch immer ab...
B2 Bomber wirft seine tötliche Fracht auf wen auch immer ab...

By USAF - US Air Force, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=116142

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff sieht in den zusätzlichen deutschen Waffenlieferungen keine direkte Einmischung in den Krieg in der Ukraine. "Es ist in diesen Tagen schwer zu sagen, was Putin wie versteht. Er lebt in seiner eigenen Welt. Deutschland wird durch die Lieferungen aber nicht zur Kriegspartei, sondern stellt die Waffen lediglich zur Verfügung. Das ist etwas anderes als eine direkte Einmischung", stellte Lambsdorff im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" klar.

Er hoffe, "dass es gelingt, eine militärische Verzögerung zu erreichen, die in Moskau dazu genutzt wird, das eigene Vorgehen zu überdenken". "Es ist doch vollkommen offen, wie der Krieg eigentlich wieder in eine politische Phase überführt werden soll, selbst wenn Russland ihn militärisch für sich entscheidet", meint der Außenpolitiker.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wallis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige