Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Strenge Maßnahmen in UK:: Musliminnen werden für schlechtes Englisch abgeschoben

Strenge Maßnahmen in UK:: Musliminnen werden für schlechtes Englisch abgeschoben

Archivmeldung vom 18.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
David Cameron Bild: Number 10, on Flickr CC BY-SA 2.0
David Cameron Bild: Number 10, on Flickr CC BY-SA 2.0

Muslimische Frauen, die mehr als zwei Jahre im Vereinigten Königreich leben und nicht in der Lage sind, einen englischen Sprachtest zu absolvieren, werden aus dem Land abgeschoben, wie der Premier von Großbritannien, David Cameron, unlängst mitteilte. Das berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Weiter heißt es auf der Webseite: "Das Vorhandensein von Kindern werde die Frauen nicht von einer Abschiebung befreien. Die Kinder sollen in einem solchen Fall bei ihrem anderen Elternteil bleiben, sagte Cameron dem Radiosender BBC.

„Wir werden die Regeln verschärfen, sodass nach zweieinhalb Jahren — der Hälfte des Programms der Ehegatten-Umsiedlung – die Teilnehmer eine weitere Gelegenheit erhalten werden, ihre verbesserten Englischkenntnisse zu bestätigen. Wir können nicht garantieren, dass Sie im Land bleiben dürfen, wenn Sie Ihre Sprachkenntnisse nicht verbessern. Es sind harte Maßnahmen, aber die Menschen, die in unser Land kommen, tragen ebenfalls eine Verantwortung“, sagte er der Zeitung The Independent.

Zudem würden solche Maßnahmen die Radikalisierung der muslimischen  Bevölkerung verhindern, da fehlende Englischkenntnisse Menschen anfälliger für die Propaganda solcher Terrororganisationen wie der Islamische Staat machen würden, fügte er hinzu.

Die Regierung des Vereinigten Königreichs habe besonders betont, dass diese neuen Regeln speziell für muslimische Frauen eingeführt worden seien. Nach Medienangaben hatten die Behörden berichtet, dass eine große Anzahl dieser Frauen in isolierten Gemeinden leben und deshalb kein Englisch lernen würden. So hätten derzeit rund 190.000 muslimische Frauen unzureichende Sprachkenntnisse, wobei 38.000 überhaupt kein Englisch sprechen würden, so die Zeitung."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte moslem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige