Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Großbritannien rechnet mit Flugsperren bis Freitagabend

Großbritannien rechnet mit Flugsperren bis Freitagabend

Archivmeldung vom 16.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: siepmannH / PIXELIO
Bild: siepmannH / PIXELIO

Die verhängten Sperren im Luftraum über Großbritannien werden voraussichtlich bis mindestens 19 Uhr am Freitagabend (20 Uhr deutscher Zeit) aufrecht erhalten. Das teilten die zuständigen Behörden in der Nacht mit. Grund ist weiterhin die über Europa ziehende Aschewolke nach dem Vulkanausbruch auf Island.

Am Donnerstagabend wurden auch die Flughäfen Hamburg, Berlin, Hannover und Düsseldorf vorübergehend für Starts und Landungen geschlossen. Die Flughäfen Tegel und Schönefeld wurden am späten Donnerstagabend kurzfristig wieder aufgemacht. Die Deutsche Flugsicherung will den Tag über flexible Start- und Landeverbote erteilen. In Frankfurt am Main hoben am frühen Morgen noch planmäßig Maschinen in Richtung Kanarische Inseln und Mallorca ab. Inwieweit der Flugverkehr in den nächsten Stunden auch hier beeinträchtigt sein wird, ist zur Stunde unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etappe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige