Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ostsee: Deutsche Tornados begleiten russische Überschallbomber

Ostsee: Deutsche Tornados begleiten russische Überschallbomber

Archivmeldung vom 26.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Heckansicht einer Tupolew Tu-160
Heckansicht einer Tupolew Tu-160

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Deutsche und belgische Kampfjets sind laut der „Bild“-Zeitung in die Luft gestiegen, um zwei russische Überschall-Bomber vom Typ Tupolew Tu-160 über der Ostsee zu begleiten.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt dazu: "Wie es heißt, sind die russischen Kampfjets im Überwachungsgebiet der Nato nahe dem Baltikum unterwegs gewesen.

„Die Tornados der Bundeswehr haben die zwei russischen Kampfjets nach der Sicht-Identifizierung solange begleitet, bis sie den betroffenen Luftraum wieder verlassen haben“, sagte ein Sprecher der Luftwaffe gegenüber „Bild“.

Die am Patrouillieren beteiligten deutschen Kampfjets sind auf dem Flugplatz Ämari in Estland stationiert."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fell in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige