Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Utrecht-Attentäter wird wegen Terror angeklagt

Utrecht-Attentäter wird wegen Terror angeklagt

Archivmeldung vom 21.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de
Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Nach dem tödlichen Vorfall in der niederländischen Stadt Utrecht vom Montag soll der mutmaßliche Attentäter wegen mehrfachen Mordes mit terroristischem Motiv angeklagt werden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Demnach hat der Mann vermutlich alleine gehandelt. Er soll am Freitag einem Richter vorgeführt werden. Zuletzt hatten sich bereits die Hinweise auf ein terroristisches Motiv verdichtet. So fanden die Ermittler im Fluchtauto des Hauptverdächtigen einen Brief, welcher auf einen Terrorhintergrund hinwies. Zudem wurden bisher keine direkten Beziehungen zwischen dem 37-Jährigen und den Opfern gefunden.

Nach der Tat galt neben einem terroristischen Hintergrund auch eine Beziehungstat als mögliches Tatmotiv. Bei dem Vorfall in einer Straßenbahn waren am Montagvormittag drei Menschen durch Schüsse ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben handelt es sich um eine 19-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 28 und 49 Jahren. Drei weitere Personen wurden schwer verletzt. In der Provinz Utrecht war nach der Tat vorübergehend die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tokyo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige