Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Puigdemont bleibt vorerst im Gefängnis

Puigdemont bleibt vorerst im Gefängnis

Archivmeldung vom 27.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Justizvollzugsanstalt Neumünster
Justizvollzugsanstalt Neumünster

Von Wusel007 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Der ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont bleibt vorerst in deutscher Haft. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein am Montagabend mit.

Spanien hatte einen Europäischen Haftbefehl zur Festnahme Puigdemonts veröffentlicht, dem die Deutschen Behörden nachkamen und ihn kurz nach der Einreise aus Dänemark auf einer Autobahnraststätte an der A7 bei Schuby in Schleswig-Holstein festsetzten.

Eine endgültige Entscheidung über eine Auslieferung an Spanien soll erst nächste Woche fallen. Für die Zeit bis dahin sprach das Amtsgericht Neumünster nun nach einer Haftprüfung eine sogenannte Festhalteanordnung aus.

Puigdemont sitzt in der JVA Neumünster.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rektal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige