Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ankara: Armenien-Resolution des Bundestags "historischer Fehler"

Ankara: Armenien-Resolution des Bundestags "historischer Fehler"

Archivmeldung vom 02.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Numan Kurtulmus
Numan Kurtulmus

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die türkische Regierung hat die am Donnerstag vom Bundestag verabschiedete Resolution, in der die Verbrechen an den Armeniern durch das Osmanische Reich im Jahr 1915 als Völkermord eingestuft werden, scharf kritisiert: Der Beschluss sei ein "historischer Fehler", so der stellvertretende Ministerpräsident der Türkei, Numan Kurtulmus.

 Für die Türkei sei die Entscheidung nichtig. Das Land werde die notwendige Antwort darauf geben.

Unterdessen zog Ankara übereinstimmenden Medienberichten zufolge den türkischen Botschafter Hüseyin Avni Karslioglu zu Beratungen aus Deutschland ab.

Merkel betont enge Verbindungen zwischen Berlin und Ankara

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach Verabschiedung der Resolution zum Völkermord in Armenien im Bundestag die engen Verbindungen zwischen Deutschland und der Türkei betont. Die freundschaftlichen und strategischen Beziehungen seien gut, auch wenn man in einer Frage unterschiedlicher Meinung sei, sagte die Kanzlerin am Donnerstag in Berlin.

Merkel selbst hatte an der Abstimmung über die Resolution, in der die Verbrechen an den Armeniern durch das Osmanische Reich im Jahr 1915 als Völkermord eingestuft werden, nicht teilgenommen, im Vorfeld jedoch Zustimmung signalisiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte muschi in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige