Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Über eine Million Haushalte ohne Strom

Über eine Million Haushalte ohne Strom

Archivmeldung vom 10.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Wegen mehrerer Waldbrände kappte der französische Energieversorger EDF am Freitagabend in weiten Teilen Südwestfrankreichs für mehrere Stunden den Strom. Betroffen war unter anderem die Großstadt Marseille, wo es zu Plünderungen kam. Hunderte Menschen blieben in Aufzügen stecken. Berichtet spiegel.de

Über eine Million Haushalte blieben in der Nacht zum Samstag in Südwestfrankreich ohne Strom. Das französische Unternehmen EDF hatte zwei zentrale Hochspannungsleitungen zwischen Marseille und Aix-en-Provence vom Netz genommen, um den Einsatz von Löschflugzeugen bei Waldbränden zu ermöglichen und die Helfer nicht zu gefährden.

Dadurch fiel in weiten Teilen der Region Provence-Alpes-Côte-d'Azur für mehrere Stunden der Strom aus. Bei den Rettungskräften gingen Tausende Panikanrufe ein, Hunderte Menschen blieben in Aufzügen stecken. In der Großstadt Marseille brach zeitweise der Verkehr zusammen, es kam zur Plünderungen von Geschäften, nachdem die Warnanlagen ausgefallen waren. Verkehrstunnel mussten gesperrt werden, weil Licht- und Signalanlagen nicht funktionierten.

Auch in den Städten Arles, Nizza, Cannes und Martigues fiel die Energieversorgung aus.

Die Lage habe sich aber am frühen Samstagmorgen normalisiert, erklärten die Behörden. Bei den Waldbränden gingen der Feuerwehr zufolge 250 Hektar Busch- und Waldland in Flammen auf. Starker Wind mit Böen bis 100 Stundenkilometer erschwerte die Bekämpfung des Feuers. Ungefähr 600 Feuerwehrleute waren mit etwa 50 Fahrzeugen und acht Löschflugzeugen im Einsatz.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,355082,00.html

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abitur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige