Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Informelle Gerichtsverhandlung gegen Poroschenko, Obama und Van Rompuy beginnt in Venedig

Informelle Gerichtsverhandlung gegen Poroschenko, Obama und Van Rompuy beginnt in Venedig

Archivmeldung vom 13.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

Laut einer Meldung der online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" tagt am heutigen Sonnabend in Venedig das informelle „Russells Tribunal“, bei dem über die Präsidenten Pjotr Poroschenko und Barack Obama sowie über das Oberhaupt des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, wegen „Kriegsverbrechen im Donezbecken“ verhandelt werden soll.

Weiter ist dazu auf der Webseite zu lesen: "Nach Auffassung von Albert Gardin, dem Vorsitzenden des Organisationskomitees von „Russells Tribunal“ in Venedig, einem der Führer der Bewegung für die Wiedergeburt der unabhängigen Republik Venedig, ist die Gerichtsverhandlung gegen Poroschenko, Obama und Van Rompuy von großer „rechtlicher, juristischer und sozialer Bedeutung“.

„Das wird die Stimme sein, die von der schweren Situation im Donezbecken sprechen und das verbrecherische Schweigen in Europa unterbrechen wird“, dessen ist sich der Vorsitzende des Organisationskomitees sicher. „Russells Tribunal“ hat keinerlei juristische Folgen."

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nichte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen