Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bernie Sanders über zunehmenden Widerstand gegen Trump erfreut

Bernie Sanders über zunehmenden Widerstand gegen Trump erfreut

Archivmeldung vom 23.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bernie Sanders Bild: wikipedia.org by Michael Vadon, CC BY-SA 2.0
Bernie Sanders Bild: wikipedia.org by Michael Vadon, CC BY-SA 2.0

Bernie Sanders, unterlegener US-Präsidentschaftskandidat der Demokraten, freut sich über einen starken Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump: "Ich bin sehr zufrieden, dass sich im Land eine unglaublich starke Grassroots-Opposition formiert - gegen Trump", sagte Sanders der Wochenzeitung "Die Zeit". Es entstünden überall Widerstandsbewegungen, und er glaube, dass das noch zunehmen werde.

Sanders, der 2016 in der Vorwahl der Demokraten für die Präsidentschaftswahl Hillary Clinton unterlag, sieht Anlass zur Hoffnung: "Ich kann unseren europäischen Freunden nur sagen: Wir arbeiten 24 Stunden täglich, sieben Tage in der Woche dafür, diesem Mann eine starke Opposition entgegenzustellen.

Ich glaube, wir machen Fortschritte." Sanders, dessen Buch "Unsere Revolution" nächste Woche auf Deutsch erscheint, geht stark mit den Republikanern ins Gericht. "Die Republikanische Partei hat sich auf eine sehr beunruhigende Weise entwickelt", so Sanders. "In den 60 Jahren seit Eisenhower ist die Republikanische Partei sehr, sehr weit nach rechts gerutscht. Wir haben heute eine Republikanische Partei, die in Wahrheit rechtsextrem ist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anomie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige