Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russlands modernste Waffen versetzen dem Westen einen Schock

Russlands modernste Waffen versetzen dem Westen einen Schock

Archivmeldung vom 01.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Suchoi Su-34
Suchoi Su-34

Foto: Vitaly V. Kuzmin
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Einsatz von Hochtechnologien für die Entwicklung von Militärtechnik in Russland hat dem Westen und Israel einen Schock versetzt, schreibt die britische Zeitung „Independent“ am Samstag. Noch vor kurzem hatten westliche Militärbonzen mit Nachsicht davon gesprochen, dass die russische Strategie und Militärtechnik veraltet sind. Dass russische Raketen „eher dumm als klug“ sind, dass die russische Marine „eher verrostet als einsatzfähig“ ist. „Aber das, was der Westen in Syrien gesehen hat, löste einen regelrechten Schock aus“, heißt es in dem Beitrag.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik"schreibt weiter: "Russische Kampfjets in Syrien absolvierten täglich mitunter mehr Einsätze als die Kräfte der US-geführten Anti-Terror-Koalition in einem Monat. Russische Kriegsschiffe feuerten aus dem Kaspischen Meer etwa 900 Seemeilen weit Marschflugkörper (auf Ziele in Syrien) ab. Der Befehlshaber der US-Armee in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, gab vor kurzem zu, dass die Erfolge Russlands „bei der Entwicklung funkelektronischer Kampfmittel in Syrien und in der Ukraine unglaublich“ sind.

Dem Befehlshaber der US-Fliegerkräfte in Europa, General Frank Gorenc, zufolge will Russland auf der Krim und im Gebiet Kaliningrad Komplexe der Luftverteidigung aufstellen, die der NATO einen sicheren Zugang zu einigen Regionen, darunter in Polen, erschweren würden, schreibt das Blatt.

Israel befürchtet, dass der Iran, den die Israelis als eine „Existenzbedrohung“ auffassen, in den Besitz modernster russischer Rüstungen wie Raketenkomplexe S-400 gelangen könnte.

„Die russische Präsenz in Syrien ist zu einem Faktor geworden, der die Situation geändert hat. Die Entwicklung in Syrien hängt derzeit größtenteils von Russlands Präsident Wladimir Putin ab“, betont die „Independent“."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keifen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige