Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Sicherheitskreise dementieren Festnahme von Al-Kaida-Mitglied al-Adel

Sicherheitskreise dementieren Festnahme von Al-Kaida-Mitglied al-Adel

Archivmeldung vom 29.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Ägypten
Flagge von Ägypten

Ägyptische Sicherheitskreise haben am Mittwoch eigene Angaben über die mutmaßliche Festnahme des Ägypters Saif al-Adel, führendes Mitglied des Terrornetzwerks Al-Kaida, dementiert. Bei dem am Flughafen von Kairo gefassten Mann handele es sich demnach zwar um einen ehemaligen militanten Islamisten, nicht jedoch um den Gesuchten, hieß es aus Kairoer Sicherheitskreisen. Ägyptische Behörden hatten zuvor mitgeteilt, das Al-Kaida-Mitglied al-Adel am Flughafen von Kairo festgenommen zu haben.

Al-Adel soll unter anderem in die Terroranschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania im Jahr 1998 verwickelt gewesen sein. Die USA werfen ihm zudem vor, jene Somalier trainiert zu haben, die 1993 die Schlacht von Mogadischu auslösten. Die US-Bundespolizei FBI bietet für Hinweise, die zu seiner Ergreifung führen, eine Belohnung von fünf Millionen US-Dollar. Zuletzt wurde vermutet, dass sich Adel in der pakistanischen Provinz Nordwaziristan aufhält.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte penny in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige