Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gazprom stoppt Lieferungen an französischen Versorger

Gazprom stoppt Lieferungen an französischen Versorger

Archivmeldung vom 31.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gazprom (Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / SOPA Images
Gazprom (Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / SOPA Images

Gazprom stoppt die Gaslieferungen an den französischen Versorger Engie. Das teilte der russische Energiekonzern am Dienstag mit. Grund seien angeblich nicht bezahlte Rechnungen für den Monat Juli.

Von Engie war zuvor schon zu hören, dass Gazprom die Lieferungen bereits am Dienstag gedrosselt habe. Angeblich seien die Auswirkungen aber gering, da bereits Ersatz besorgt worden sei.

Der französische Energieversorger hielt zuletzt auch einen Anteil von neun Prozent an der Nordstream AG, die die Pipeline Nord Stream 1 durch die Ostsee betreibt und an der Gazprom mit 51 Prozent die Mehrheit hält.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte boot in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige