Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Letta gewinnt Machtprobe mit Berlusconi

Letta gewinnt Machtprobe mit Berlusconi

Archivmeldung vom 04.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Enrico Letta (2013)
Enrico Letta (2013)

Lizenz: Presidenza della Repubblica
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Er hat alles auf eine Karte gesetzt und gewonnen: Beide Parlamentskammern in Rom sprachen Italiens Ministerpräsidenten Enrico Letta am Mittwoch das Vertrauen aus. Nach dem Senat gab am Abend das Abgeordnetenhaus der Regierung mit 435 zu 162 Stimmen Rückendeckung. Letta dürfte damit vorerst gestärkt aus der jüngsten Regierungskrise gehen.

Berlusconi hatte am Mittag überraschend eine Kehrtwende gemacht und dazu aufgerufen, Letta das Vertrauen auszusprechen. Tage zuvor hatte er noch die fünf Minister aus seiner Partei zum Rücktritt gedrängt um letztlich möglichst schnell Neuwahlen herbeizuführen. Nach Ansicht von Beobachtern ging es Berlusconi dabei ausschließlich um seine persönliche Situation: Nachdem er in letzter Instanz verurteilt worden war, forderte er eine Sonderregelung ein und nutzte sein politisches Gewicht, um dieses zu erpressen - letztlich aber bislang ohne großen Erfolg.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: