Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Flugzeugabsturz in Libyen: Zwei Deutsche unter den Opfern

Flugzeugabsturz in Libyen: Zwei Deutsche unter den Opfern

Archivmeldung vom 12.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Grafik: de.wikipedia.org
Grafik: de.wikipedia.org

Unter den 103 Todesopfern des Flugzeugabsturzes in Libyen befinden sich auch zwei Deutsche. Das hat die libysche Fluggesellschaft Afriqiyah bestätigt. Zur genauen Identität der Opfer liegen noch keine Informationen vor. Weitere Opfer stammen aus Libyen, den Niederlanden, Simbabwe und den Philippinen. Nur ein Junge aus den Niederlanden hat das Unglück überlebt.

Nach dem Flugzeugabsturz auf dem Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis sind bislang 96 Leichen geborgen worden. Das teilte der libysche Verkehrsminister Mohamed Sidan mit. Nach Angaben der Fluglinie El Afrikijah waren 93 Passagiere und elf Crew-Mitglieder an Bord des Flugzeugs. Einziger Überlebender des Unglücks ist offenbar ein neun- bis zehnjähriger niederländischer Junge. Über dessen genaues Alter gibt es bislang noch widersprüchliche Angaben. Der Airbus A330-200 war am Morgen gegen 6 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache bei der Landung in Tripolis abgestürzt. Das Flugzeug kam aus dem südafrikanischen Johannesburg und war nach Angaben der örtlichen Behörden beim Aufprall explodiert. Medienberichten zufolge sei kurz vor der Landung ein technischer Defekt in der Maschine festgestellt worden.

 

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte folg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen