Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Eurasische Wirtschaftsunion in Kraft getreten

Eurasische Wirtschaftsunion in Kraft getreten

Archivmeldung vom 02.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo Eurasische Wirtschaftsunion
Logo Eurasische Wirtschaftsunion

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Mit dem Jahreswechsel ist die Eurasische Wirtschaftsunion in Kraft getreten. Der Wirtschaftsbund zwischen Russland, Weißrussland, Armenien, Kirgistan und Kasachstan soll ein Gegengewicht zur Europäischen Union schaffen. Mit der Inkraftsetzung entsteht ein gemeinsamer Wirtschaftsraum, in dem 170 Millionen Menschen leben.

 Die gemeinsame Wirtschaftsleistung der beteiligten Nationen soll bei rund 4,5 Billionen US-Dollar liegen. Ziel des Bundes sollen freier Handel unter den Mitgliedsstaaten sein, eine gemeinsame Abstimmung der Finanz-, Agrar- und Industriepolitik sowie eine Regulation der Arbeitsmärkte und Verkehrsnetze.

Zuletzt war Russland wirtschaftlich durch westliche Sanktionen und einen Verfall des Öl-Preises unter Druck geraten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte silber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige