Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Indien: Zahl der Toten bei Flutkatastrophe steigt auf über 300

Indien: Zahl der Toten bei Flutkatastrophe steigt auf über 300

Archivmeldung vom 17.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Kerala in Indien
Kerala in Indien

Foto: Uwe Dedering
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Zahl der Toten bei der seit Monaten andauernden Flutkatastrophe in Indien ist auf 324 angestiegen. Das teilten die örtlichen Behörden am Freitag mit. Gezählt wurden dabei alle Opfer seit dem 29. Mai. Seit dem 9. August kamen allein 164 Menschen ums Leben. Die Zahl der Todesopfer könnte noch weiter steigen. Aufgrund der Überschwemmungen in dem südindischen Bundesstaat Kerala flohen über 220.000 Menschen aus ihren Häusern, über 1.500 Flüchtlingscamps sollen bereits existieren.

Die Behörden mussten 80 Dämme öffnen, um noch Schlimmeres zu verhindern. Es sei die schlimmste Flut in dem Bundesstaat seit einhundert Jahren, hieß es.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stimme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige