Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Chinas Ex-Premierminister Li Peng gestorben

Chinas Ex-Premierminister Li Peng gestorben

Archivmeldung vom 23.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Li Peng, Ex-Premierminster des nationalsolalistischen Chinas.
Li Peng, Ex-Premierminster des nationalsolalistischen Chinas.

Foto: Shizhao
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der frühere chinesische Premierminister Li Peng ist tot. Der Politiker sei am Montagabend im Alter von 90 Jahren in Peking gestorben, berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag.

Grund sei eine Erkrankung gewesen. Li war von 1987 bis 1998 Premierminister Chinas und Vorsitzender des Staatsrates. Er galt als Teil der sogenannten dritten chinesischen "Führungsgeneration". Nach seiner Zeit als Premier war er von 1998 bis 2003 Vorsitzender des Nationalen Volkskongresses. Wegen seiner Rolle bei der gewaltsame Niederschlagung einer Protestbewegung auf dem Tian`anmen-Platz Mitte 1989, dem sogenannten Tian`anmen-Massaker, war Li umstritten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige