Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Warum Russland in US-Staatsschulden investiert

Warum Russland in US-Staatsschulden investiert

Archivmeldung vom 17.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Russland hat 2016 seine Investitionen in US-Staatsanleihen um 4,8 Milliarden Dollar erhöht, wie aus einem Bericht des amerikanischen Finanzministeriums hervorgeht. Laut dem Chef der Investmentholding Finam, Wladislaw Kotschetkow, festigt Moskau somit seine ausländischen Einnahmen und vergrößert die Staatsverschuldung der USA, meldet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Weiter heißt es: "Obwohl die Investitionen Russlands im vergangenen Jahr aufgrund der Verschlechterung der Beziehungen mit Washington um einiges reduziert wurden, ist Russland niemals komplett aus den US-Bonds ausgestiegen.

Durch Investitionen in US-Staatsanleihen leihe Russland Amerika Geld, so Kotschetkow. Und nicht nur, dass es angenehm sei, Washington „am Haken zu halten“, Moskau erhalte davon auch fixierte Profite in einer internationalen Währung.

„Somit festigt Russland nicht nur seine Goldreserven, sondern vergrößert diese auch“, betonte der Finanzexperte.

Russland befindet sich auf dem 15. Platz unter den größten Kreditoren der USA mit 96,9 Milliarden Dollar an Investitionen. Die führende Position gehört China mit 1,237 Billionen Dollar. Gleich danach folgt Japan mit 1,123 Billionen Dollar."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mitose in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige